Zeitplanung Fertiggestellt
Auftraggeber TMA France
Ort Centre-Val de Loire


DAS PROJEKT

Da Trisoplast in verschiedenen Bereichen für unterschiedliche Projekte eingesetzt wird, trifft man unser Produkt in allen Teilen der Welt an. Unsere Tätigkeiten im französischen Centre-Val de Loire sind dafür ein schönes Beispiel. Hier haben wir mit Erfolg dazu beigetragen, dass ein jahrhundertealter Kanal wieder in Betrieb genommen werden konnte.

Bodenabdichtung

Der Orléans-Kanal verläuft durch die französische Region Centre-Val de Loire. Er verbindet die Loire mit dem Canal du Loing bei Corquilleroy. Mit dem Bau wurde 1680 begonnen; die Freigabe für die Schifffahrt erfolgte im Jahr 1693. Die Wasserstraße zählt insgesamt 28 Schleusen und bildet den südlichen Teil der Verbindung zwischen den Flüssen Loire und Seine. Nachdem der Kanal 1954 für den Schiffsverkehr geschlossen wurde, soll er nunmehr bis zum Jahr 2020 wieder vollständig schiffbar sein. 2007 wurde mit der Freigabe eines ersten Abschnitts der Anfang gemacht. Trisoplast sorgte für die Abdichtung des Gewässerbodens.

In kurzer Zeit umgesetzt

Weil der Kanalabschnitt schon seit langer Zeit nicht mehr genutzt wurde - und dementsprechend auch eine Instandhaltung unterblieb -, traten hier erhebliche Wasserverluste auf. Man suchte nach einem hoch belastbaren Produkt, das die strengen Anforderungen an die Dichtigkeit erfüllte. Dank der exzellenten Barriereeigenschaften von Trisoplast ist der Wasserverlust vernachlässigbar gering. Gilles Mulder, unser französischer Lizenznehmer, war seitens Trisoplast an der Anbringung der Bodenschutzschicht beteiligt: "Wir sind sehr stolz auf das Endergebnis. Und zwar nicht zuletzt deshalb, weil der Einsatz anderer Dichtungsmethoden, wie zum Beispiel Folie, in diesem Fall fast unmöglich war. Der Untergrund ist sehr rau, mit vielen spitzen Steinen, und über die gesamte Länge musste ein Anschluss mit den alten Steinen sowie mit der neuen Betonwand auf der anderen Seite hergestellt werden. Trisoplast lässt sich sehr gut mit den verschiedenen Wandkonstruktionen verbinden. Danach folgte eine weitere Abdeckung mit einem ebenfalls recht scharfkantigen Steinmaterial, das den Wasserwirbeln standhält. Nicht unwichtig: Wir haben das Projekt in sehr kurzer Zeit ausgeführt."

 

NEHMEN SIE KONTAKT MIT UNS AUF!

Möchten Sie wissen, was Trisoplast für Ihre Projekte, Firma oder Branche tun kann? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne.

Rufen Sie uns an, kontaktieren Sie uns per E-Mail, oder nutzen Sie das nebenstehende Formular.

E-mail: info@trisoplast.com

Tel.: +31 (0)418 - 636 030